Ausbildung

Sie haben einen Hund, der mindestens 18 Monate alt ist, einen guten Grundgehorsam hat, menschenbezogen und stressresistent ist? Sie wollen mehr mit ihm unternehmen als nur spazieren zu gehen und zu spielen? Sie möchten mit ihrem Hund als Team zusammenwachsen, so dass Sie gemeinsam in der Lage sind, (fast) jeder Situation gewachsen zu sein? Sie suchen eine Beschäftigung, die Sie und ihren Hund körperlich und geistig fordert? Darüber hinaus sind Sie sozial motiviert und können sich vorstellen bei tiergestützten Interventionen als Team ehrenamtlich tätig zu werden?

Dann bietet Ihnen die Ausbildung zum Besuchshunde-Team die idealen Voraussetzungen. Sie richtet sich an Halter und ihren Hund gemeinsam. Beide lernen, was einen guten Besuchsdienst ausmacht. Die Ausbildung ist modular strukturiert, sie wird durch unsere Kooperationspartner durchgeführt. Einzelheiten finden Sie hier.

Jeder Interessierte kann einzelne oder alle Module belegen, der Verein ermöglicht allerdings seinen Mitgliedern die Ausbildung als Grundlage der späteren ehrenamtlichen Einsätze zu Vorzugskonditionen.

Wenn Sie sich für die komplette Ausbildung entscheiden, müssen Sie zunächst  Vereinsmitglied werden. Die Beiträge in Höhe von 8,50 Euro pro Monat oder 96,00 Euro für ein ganzes Jahr ziehen wir dann von Ihrem Konto ein. Die Teilnahmegebühen für die Ausbildung reduzieren sich dadurch gegenüber sonst 525,00 Euro auf einen Eigenanteil von pauschal 250,00 Euro, der ebenfalls durch den Verein eingezogen wird. Gebühren für die einzelnen Module fallen danach nicht mehr an.

Durch die modulare Struktur ist es grundsätzlich möglich, zu einem beliebigen Zeitpunkt in die Ausbildung einzusteigen, auch wenn die Teilnahme in der angebotenen Folge den empfohlenen Weg darstellt. Verpasste Termine können aber zu inem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Sobald alle Module absolviert sind, ist das Team zur Prüfung zugelassen. Für die theoretische und praktische Prüfung an einem Wochenende wird eine Prüfungsgebühr von 50,00 Euro fällig, die Vereinsmitglieder wieder über den Verein entrichten.

Nach erfolgreicher Prüfung haben Vereinsmitglieder zudem die Möglichkeit, sich begleitet von erfahrenen Teams in sogenannten Assistenzbesuchen schrittweise in die eigenständige Durchführung von Einsätzen in Alten-, Jugend- oder Behinderteneinrichungen hineinzufinden.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte über unser Kontaktformular an uns oder sprechen Sie unsere Kooperationspartner an. 

 

Kooperationspartner unserer Ausbildung sind

Beatrix Probst-Wardin, Telefon (0157) 54 62 54 41

und

sowie Hundeschule TeamWork

Monika Reinartz, Telefon (0172) 640 45 38

 

Außerdem haben wir einen Informations-Service für Interessenten an unserer Ausbildung eingerichtet. Wenn Sie unten Ihre E-Mailadresse eintragen, erhalten Sie automatisch Nachricht, sobald Neuigkeiten vorliegen.

 

Gerne informieren wir Sie über unsere Ausbildung, wenn Sie sich hier registrieren.